Kleinkind Reiseführer: Was ist zu beachten, bevor Sie mit Ihrem Baby auf dem Luftweg reisen?

Ist es für ein Baby sicher, mit dem Flugzeug zu reisen? Wenn Sie daran denken, Ihr Baby mitzunehmen, wenn Sie mit dem Flugzeug reisen, gibt es eine gute Nachricht: Flugreisen von Kleinkindern sind meistens angebracht. Es gibt jedoch ein paar Dinge, die Sie beachten müssen, bevor Sie mit Ihrem Kleinen in den Urlaub fahren, um seine Sicherheit zu gewährleisten. Im Gegensatz zu Erwachsenen haben Säuglinge noch nicht die Fähigkeit, sich an verschiedene Umgebungen wie Flugzeugkabinen anzupassen.
Hier sind die wichtigen Faktoren, die Ihnen helfen können, Ihre Flugreise mit Ihrem Baby zu planen:

1. Das Alter Ihres Babys

Die meisten Kinderärzte raten von Flugreisen von Säuglingen unter sechs Wochen ab, es sei denn, dies ist notwendig. Babys in dieser Altersgruppe sind anfällig für Keime, die sich in der geschlossenen Kabine eines Flugzeugs ausbreiten. Und wie Sie vielleicht schon wissen, können Keime gerade bei jüngeren Babys aufgrund ihrer meist schwachen Immunabwehr Krankheiten verursachen.

2. Die Atmung Ihres Babys

Druckluftkabinen von Flugzeugen enthalten weniger Sauerstoff als andere Umgebungen und verursachen so eine unregelmäßige Atmung bei Säuglingen, wie einige Studien zeigen. Dies sollte jedoch bei gesunden Babys kein Problem darstellen. Wenn Ihr Kind ein Atembeschwerden hat, machen Sie sich keine Sorgen, denn dieses Problem kann leicht gelöst werden. Ihr Kinderarzt kann Ihnen zusätzlichen Sauerstoff empfehlen, um den Sauerstoffmangel in einer geschlossenen Kabine auszugleichen.

3. Die Ohren Ihres Babys

Erinnerst du dich, dass du zum ersten Mal in einem Flugzeug fährst? Höchstwahrscheinlich hatten Sie eine Art Ohrenschmerzen. Denken Sie jetzt darüber nach, wie schlimm der Flugverkehr für die Ohren Ihres Neugeborenen sein kann. Ohrenschmerzen entstehen, wenn sich der Druck im Mittelohr aufgrund des unterschiedlichen Kabinendrucks während der Flugreise vorübergehend ändert. Wenn Sie Ihr Baby an einem Schnuller oder einer Babyflasche saugen lassen, wenn das Flugzeug abhebt und landet, kann es sich besser fühlen. Es liegt daran, dass eine solche Saugaktion hilft, den Druck in den Ohren Ihres Babys auszugleichen.

Bevor Sie mit Ihrem Baby in die Luft fliegen, besuchen Sie zuerst Ihren Kinderarzt, um Ihr Baby auf Infektionen in den Ohren oder den oberen Atemwegen zu untersuchen. Diese Bedingungen können Ihrem Baby während des Fluges Unannehmlichkeiten bereiten. Wenn es sie also hat, verschieben Sie Ihre Reise besser, bis sie geheilt ist. Wenn Ihr Baby jedoch nur einen kleinen Fall von Ohrenschmerzen hat, kann der Arzt ein Medikament zur Linderung der Schmerzen verschreiben.

4. Sicherheitssitz für Kleinkinder

Einige Fluggesellschaften erlauben ihren Passagieren, während des Fluges ein Baby auf dem Schoß zu tragen. Allerdings erfordert eine sichere Reise für Kleinkinder einen ausreichend gesicherten Sicherheitssitz für Ihr Baby. Wenn Sie bereits einen Kindersitz verwenden, reicht das aus, da die meisten Autositze für Flugreisen zugelassen sind. Es wird empfohlen, dass Sie einen Schottensitz im Flugzeug wählen, der zusätzlichen Platz für Ihr Baby bietet, um sich bequem zu bewegen. Für gelegentliche Pausen und Stillzeiten können Sie Ihr Baby vom Sitz nehmen, sofern diese von der Flugbesatzung in der Kabine genehmigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.